Statt-Plan Erlangen

<Zurück zur Projektübersicht

Eines unserer Hauptprojekte 2019 ist der Stattplan – der alternative Stadtplan für Erlangen! Dieser zeigt in handlichem Format faire und nachhaltige Orte und Geschäfte in der Erlanger Innenstadt. Auf der Rückseite gibt es zahlreiche Tipps und Ideen, wie man in Erlangen fairer und nachhaltiger konsumieren kann. Unter fairlangen.org/stattplan findest du zusätzlich eine interaktive Online-Karte mit weiterführenden Informationen und Orten aus dem Erlanger Umland. Der Stattplan ist ein Projekt der Fairtrade Steuerungsgruppe der Stadt Erlangen, und wurde maßgeblich von den Gruppen fairlangen.org, dem Dritte Welt Laden, dem Lesecafé Anständig essen, der Stadt Erlangen und natürlich uns, der Hochschulgruppe sneep Erlangen, entwickelt.

Das Problem

Grundsätzlich sind sich dank der Wissenschaft und besonders zivilgesellschaftlichen Bewegungen wie Fridays for Future die meisten Menschen der Klimakatastrophe, sowie sozialen Ungerechtigkeiten bewusst. Dennoch erfordert es viel Anstrengungen, alltägliche Gewohnheiten, wie beispielsweise Konsum zu verändern. Oft kennt man nicht einmal alle Möglichkeiten, die es in der eigenen Stadt gibt um nachhaltiger zu leben.

Unsere Lösung

Der Stattplan macht diese Lösungen und Alternativen in Erlangen sichtbar und soll zu größerer Bekanntheit der Geschäfte und Initiativen führen. Die verschiedenen Orte sind übersichtlich in Kategorien wie “Essen/Getränke”, “Gastronomie”, “Handgemacht” oder “Bildung” gruppiert. Dadurch kann man auf einem Blick alle Orte und ihre Angebote sehen, z.B. fair gehandelte Produkte, Möglichkeiten zur Reparatur, Verpackungsarm, usw.

Der Impact

Der Stattplan ist bei allen teilnehmenden Geschäften und Initiativen erhältlich und wird auch bei anderen Gelegenheiten verteilt. Damit wollen wir viele Menschen in Erlangen erreichen und es ihnen erleichtern, das eigene Konsumverhalten umweltverträglicher und fairer zu gestalten. Außerdem wollen wir lokale Initiativen und Geschäfte fördern.